Google kündigt das Ende von Google Analytics an

Ende von Google Analytics angekündigt

Inhaltsverzeichnis

Facebook
Twitter
LinkedIn

Heute morgen lese ich die Abkündigen des bisherigen Universal Google Analytics zum July 1, 2023.
Damit wird der Umstieg auf Google Analytics 4 für alle Website & Ecommerce Betreiber:innen jetzt aktueller denn je.
Wer von euch Unterstützung bei diesem Thema braucht, darf sich gerne melden. Wir haben bereits einigen Unternehmer:innen beim Umstieg geholfen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

⚡️ Head of Conversion
Steffen Skopp

Wie verläuft der Auslauf von Universal-Analytics zeitlich?

Der zeitliche Ablauf, so wie in in Google selber darstellt sieht wie folgt aus.

  • 1. Juli 2023: Bis einschließlich 30. Juni 2023 sammelt deine bisherige Universal-Analytics Property (kostenlose Version) noch Daten
  • 1. Oktober 2023: Bis einschließlich 30. September sammelt deine bisherige Universal-Analytics 360-Property (bezahlte Variante) Daten
  • 1. Januar 2024: Ab dem 1. Juli 2023 gibt es laut Google noch mindestens sechs Monate lang Zugriff auf die Universal-Analytics Property, wie lange tatsächlich möchte Google noch einmal gesondert kommunizieren. Nach diesem Datum, das Google bekanntgeben wird, aber mindestens noch bis zum 31. Dezember 2023 gibt es noch Zugriff auf deine Daten über die Universal-Analytics Oberfläche geben.

Aus diesem zeitlichen Ablauf ergeben sich natürlich eine Reihe von Fragen. Wann und wo gibt Google die Änderungen bekannt? Wie exportiere und sichere ich bestehende Daten? Gibt es noch über Google Data-Studio Zugriff auf die alten Daten? lWie plane ich meine Migration, gibt es hier wichtige Meilensteine?

Was verändert sich in Google Analytics 4?

Google Analytics basiert auf einer komplett anderen technologischen Basis. Deswegen gibt es große Unterschiede. Du musst dich also nicht nur an eine neue Benutzeroberfläche gewöhnen, sondern du musst deine gesamte Integration neu planen. Im Einzelnen sind die wesentlichen Unterschiede:

  • Collection: Datensammlung über Ereignisse (Ereignisname und Ereignisparameter) ist neu und anderes
  • Datenmodell: Das Datenmodell unterscheidet sich zu Universal Analytics
  • Definitionen: Die Definition von Dimensionen und Metriken, wie Engagement-Rate versus Absprungrate unterscheiden sich
  • Administration: Die Verwaltung unterscheidet sich. Datenansichten sind weggefallen
  • Interface: Die Benutzeroberfläche und alle Berichte sind anders
  • Tag Management: Die Integration über den Google Tag Manager unterscheidet sich und muss neu gemacht werden
  • E-Commerce: Es gibt eine neue E-Commerce Implementierung mit neuen Dimensionen und Metriken
  • Produkte: Die Integration von Google Produkten, wie Google Ads, Search Console oder BigQuery ist neu
  • Integration: Viele Digital-Marketing Tools, wie Sistrix, Ryte oder der ScreamingFrog unterstützen noch keine GA4-Daten

Über den/die Autor:in

(Dipl. Ing.) Steffen Skopp (M.B.A)  Head of Conversion - Steffen verbindet die Skills des Naturwissenschaftlers mit dem Antrieb des Ingenieurs, um in der Welt des Marketings den digitalen Fortschritt zu pushen. Sein Ziel ist eine kundengerechte und ganzheitliche Vermarktung. Als Experte für digitales Marketing berät er Unternehmen bei der Entwicklung Marketing Funnel Automation und Audits zur Datenerhebung.

Marketing Highlights NEWSLETTER

Unsere Datenschutzerklärung.