Verschwende keine Leads und lass dein Geld nicht auf der Strasse liegen.

Was bringt Conversion Rate Optimization?

Gute Frage, klare Antwort. Was bringt dir 1€ im Marketing?

Durch professionelle Konversionsoptimierung maximieren wir deinen Ertrag. 📈

Im Kontrast zu SEO und PPC (Pay per Click), die mehr Traffic auf die eigene Website bringen, fokussieren sich die CRO Aktivitäten auf die Verbesserung der Ausbeute des bereits erreichten Traffics. 

Steigerung Profit

Lorem ipsum dolor sit amet -> Die Überschrift sagt doch schon alles.

CRO-Potenzial: Gehörst du dazu?

Unternehmen, die schon Leads generieren, besonders durch organischen Traffic von Suchmaschinen, können mit CRO direkt den Umsatz pushen. Klick, Boom, Mehr Umsatz! 📈🎉

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

via GIPHY

Kunde: Wir haben gehört FAQ ist gut für SEO?
Wir, so: Leider ist das nicht länger so, FAQ finden wir aber trotzdem nice und deswegen hier die FAQ zum Thema.

Conversion rate optimization FAQ

Wie berechnet man die Konversionsrate einer Webseite?

Die Konversionsrate einer Webseite ergibt sich, indem man die Anzahl der Konversionen durch die Gesamtzahl der Besucher teilt. Angenommen, du hast monatlich 100 Konversionen und 1.000 Besucher, dann liegt deine Konversionsrate bei 10%.

Es gibt so viele Faktoren, die die Konversionsrate einer Webseite beeinflussen, dass es oft schwer ist zu definieren, was eine wirklich gute Konversionsrate ist. Welcher Branche gehört deine Webseite an? Webseiten von B2B-Dienstleistern haben oft eine deutlich niedrigere Konversionsrate als E-Commerce-Webseiten. Genauso ist es wichtig, wie deine Webseite aufgebaut ist. Hast du viele Blog-Inhalte mit hohem Traffic? Falls ja, könnte die Konversionsrate deiner Webseite niedrig sein, selbst wenn andere Bereiche gut konvertieren. Wenn wir ein CRO-Programm für unsere Kunden durchführen, sind wir weniger an willkürlichen Standards interessiert. Uns geht es mehr um den relativen Fortschritt: Steigern wir die Konversionsrate und helfen unseren Kunden, ihre Ziele zu erreichen? Das ist der entscheidende Punkt.

Die Konversionsratenoptimierung (CRO) hat das Ziel, Nutzer auf deiner Webseite dazu zu bringen, eine gewünschte Aktion (auch „Konversion“ genannt) auszuführen, wie zum Beispiel das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder den Abschluss eines Kaufs.

Deine Webseite hat einen bestimmten Zweck, sei es Verkäufe zu generieren, Anmeldungen zu maximieren, die Interaktion zu erhöhen oder etwas anderes. Kurz gesagt, bei CRO geht es darum, die Fähigkeit deiner Webseite zu verbessern, genau diesen Zweck zu erfüllen, sodass dein Unternehmen seine Ziele erreichen kann.

Es gibt verschiedene Methoden, um die Konversionsrate einer Webseite zu verbessern. Unsere Methode – und die Methode, die auf lange Sicht wahrscheinlich die besten Ergebnisse bringt – besteht darin, A/B-Tests durchzuführen, um zu sehen, wie verschiedene Änderungen die Konversionsrate beeinflussen. Einfach ausgedrückt: Wenn eine Änderung einen positiven Effekt auf die Konversionsrate hat, führen wir sie für 100% des Traffics ein. Hat sie einen negativen Effekt, kehren wir zum Ursprungszustand zurück. So können wir die Webseiten unserer Kunden Schritt für Schritt optimieren und sicherstellen, dass ihre Konversionsraten stetig steigen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) zielt darauf ab, deine Webseite so zu optimieren, dass sie in Suchmaschinen gut platziert wird, um qualifizierten Traffic auf deine Webseite zu bringen. Konversionsratenoptimierung (CRO) hingegen fokussiert sich darauf, Web-Erlebnisse zu schaffen, die Nutzer, die bereits auf deiner Webseite sind, zu einer gewünschten Aktion leiten. Mit anderen Worten, SEO bringt Leute auf deine Webseite, CRO bringt sie dazu, dort auch etwas zu tun.

 

Termin wählen: